Module

Korridormodul
Anlegen von Korridoren auf der Kartenoberfläche...

Auf der Kartenoberfäche können Korridore in rechteckiger Form für bestimmte Bereiche festgelegt werden. Für die festgelegten Korridore werden für jedes Fahrzeug die Zeitpunkte des Ein bzw.des Austritts protokolliert.

Telemetriemodul
Auswertung und Darstellung der FMS-Daten...

Die verschiedenen Fahrzeugdaten aus der Standart FMS Schnittstelle an den LKWs kann in der Konsole aus-gewertet und in Diagrammen angezeigt werden.
Zu den zurzeit darstellbaren Werten bzw. Auswertungen gehören:

  • Füllstand Kraftstofftank in %
  • Fahrzeuggeschwindigkeit am Reifen gemessen
  • Fahrzeuggeschwindigkeit am Tacho gemessen
  • Kupplung betätigt ja/nein
  • Bremse betätigt ja/nein
  • Stellung des Gaspedals in %
  • Durchschnittliche Motor-Drehzahl (in U/min)
  • Maximale Motor-Drehzahl (in U/min)
  • Vergleichsauswertung über 3 verschiedene Geschwindigkeitswerte des Fahrzeuges (Tacho, Reifen, GPS)

                                

 

Auswertung der Statusmeldungen des digitalen Tachographen...

Die Eingaben des Fahrers am digitalen Tachographen des LKWs können in einem Diagramm angezeigt werden. Hierbei werden die 4 verschiedenen Statusmeldungen (Lenkzeit, Ruhezeit,
Bereitschaftszeit und Arbeitszeit) zeitgenau in Balkenform dargestellt.
Zusätzlich lässt sich über die Telemetriedaten die genaue Fahrzeit und die Pausenzeit eines Fahrzeugs berechnen. Diese wird in der Tourendarstellung parallel zu den GPS-Zeiten dargestellt.

Zusätzliche Auswertungen...
Es besteht die Möglichkeit verschiedene Übersichtswerte eines Fahrzeuges (z.B. die gefahrenen KM, den Spritverbrauch und den Status des Tempomats bzw. des Nebenantriebs) in einem definierbaren Zeitraum ausgeben zu lassen. Dies kann auch für eine Auswahl von Fahrzeugen bzw. eine Gruppierung erfolgen. Außerdem ist es möglich sich Tankprofile erstellen zu lassen.

Festlegen der Fahrzeugkosten...
Über die Stammdaten können die Anschaffungskosten (Fixkosten), sowie die zeitlichen Kosten (variable Kosten) für die Fahrzeuge eingegeben werden. Zusätzlich findet man hier die Eingabemöglichkeit für die Nutzungsdauer, Laufleistung, etc.

Eintragen von Kosten...
Für die Fahrzeuge können Kosten, die während der Laufzeit entstehen, eingetragen werden.
Hierzu zählen zum Beispiel:

  • Werkstattkosten
  • Personalkosten
  • Mautkosten
  • Vignettenkosten
  • Reifenkosten

Für die Eingabe der Mautkosten steht Ihnen außerdem eine Importfunktion zur Verfügung. Hiermit können Sie die Kostendatensätze aus den erstellten Mautreports von „toll collect“ in der Form „.csv“ in das System importieren. Die Kosten für den Kraftstoff werden vom System automatisch durch die Eingaben des Fahrers an seinem Endgerät übernommen. Neben den Kosten für ein Fahrzeug können Sie aber auch die Erlöse in das System eintragen.

Auswerten von Kosten- oder Erlösdatensätzen...
In der Auswertung bekommen Sie die einzelnen Kosteneingaben der Fahrzeuge angezeigt. Sie haben aber zusätzlich die Möglichkeit die Reifen-, oder die Werkstattkosten einzeln auszuwerten. Hierbei bekommen Sie eine Übersicht, über die aufgetretenen Reparaturen, bzw. über die Laufleistung
der eingesetzten Reifen.

Erstellung eines Kostenreports...
Neben der Auswertung über die eingegebenen Kostendatensätze haben Sie die Möglichkeit sich einen detaillierten Kostenreport zu erstellen und diesen auszudrucken.

Wartungsmodul
Festlegen von Wartungen...
Über die Stammdaten können Wartungen angelegt werden. Jede Wartung besitzt hierbei einen oder
mehrere Zeitpläne, die je nach Konfiguration, nach einer festgelegten Zeit oder einem festgelegten Kilometerstand fällig werden. Die angelegten Wartungen können nach der Erstellung frei auf den Fuhrpark verteilt werden.

Festlegen von Wartungszeitplänen...
Ein Wartungszeitplan wird entweder nach einer gesetzten Zeitspanne, oder nach einem Kilometerstand aktiv. Zusätzlich kann jeweils ein Intervall hinterlegt werden, der den Zeitplan
automatisch wieder aktiviert. Möchte man beispielsweise eine Fahrzeugwartung ab 50.000 Kilometern
alle 10.000 Kilometer aktivieren, trägt man in das Feld „Ab KM Stand“ 50.000 und in das Feld „Alle x KM“ 10.000 ein. Wenn der Zeitplan für die gesamte Nutzung des Fahrzeugs aktiviert werden soll wird zusätzlich das Feld „Offenes Ende“ aktiviert. Ist dies nicht der Fall könnte hier ein Begrenzungswert
(bspw. 100.000 km) eingetragen werden.

Auswertung der Wartungsstände...
In der Auswertung „Wartung“ werden zu dem ausgewählten Fahrzeug der aktuelle Kilometerstand, sowie die Termine für die Wartungen angezeigt. So bekommt man einen schnellen Überblick, wann die Fahrzeuge zur nächsten Wartung/Inspektion müssen. Die farbliche Markierung der Einträge
kann in den Optionen entsprechend angepasst werden.

Eintragen von getätigten Wartungen...
Abgeschlossene Wartungen können direkt im System eingeben werden. Nachdem der Eintrag abgeschlossen wurde, ermittelt das System automatisch den nächsten Zeitplan für die Wartung und zeigt den neuen Termin direkt in der Auswertung an.

 

Es war noch nicht das passende dabei?

Gerne beraten wir Sie persönlich und entwickeln mit Ihnen gemeinsam eine
individuelle Lösung.

Telefon

Telefon

(0 26 62) 95 71-0

Email

E-Mail

INFORMATIONEN

Infobroschüren

Alles rund um das Thema "Mobile Prozessoptimierung" und "Flottenmanagement" finden Sie auch per Download in unseren Informationsbroschüren.

Messen

Wir sind viel unterwegs! Besuchen Sie uns doch mal auf folgenden Messen:

Messen